Die Bedienungsweisen Fixlängen an der Maschine einzugeben und die Bauarten und Möglichkeiten der Maschinen ist sehr unterschiedlich. Wir haben versucht in diesem Programm darauf Rücksicht zu nehmen. Im wesentlichen unterscheiden wir drei Möglichkeiten.

Moderne CNC Maschinen erlauben jegliche Kombination von unterschiedlichen Fixlängen pro Stange. hier kann so gerechnet werden wie oben dargestellt.

Anders arbeiten Maschinen, die das Material mittels Rollenvorschub gegen mehrere unterschiedlich positionierte Festanschläge transportieren. Hier gibt es meist nur die Möglichkeit 3 verschiedene Anschläge (Fixlängen) pro Lagerlänge zu sägen. Das gilt in verstärkter Form auch für die Einstellung mittels Handkurbel an älteren oder einfacheren Maschinen.

Durch Beschränkung auf nur 3 Fixlängen pro Lagerlänge ergibt sich nach dem Klicken auf "Berechnung starten" ein neuer Schneidplan:

Schneidplan bei Einstellung auf nur 3 Fixlängen pro Lagerlänge

Lesweise des Ergebnisses:

1. Zeile: man nehme 27 Lagerlängen 6025 mm lang und sägt daraus jeweils Fixlängen von 1 x 898 mm Länge, 9 x 425 und 3 x 75 mm. Nach Abzug aller Schnittkanäle, des Anschnittes, der Restspannlänge und möglicher +Toleranzen verbleibt ebenfalls ein möglicher zu schneidender Rest von 0 mm. usw... allerdings immer mit der Einschränkung nie mehr als drei Fixlängen pro Herstellungslänge zu schneiden.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok